Märchenhaftes Flaggenstein und das allererste Märchen von Seryna

Paul Plaudertasche: Ähm ja, haha, wir melden uns hier aus dem Städtchen Flaggenstein. Die Neujahrsansprache des Königs hat soeben begonnen. Ach, haha, hören wir doch einfach einmal hinein…

Karl König: Sehr geehrte Märchenfiguren von Flaggenstein, liebe Besucher, wie sehr  erfreuen wir uns durch die Ehre Deines Besuches. Ein aufregendes Jahr liegt hinter uns. Mit unserem Projekt waren wir Preisträger eines Wettbewerbs und haben mit dem 4. Platz 1000 Taler gewonnen.

Paul Plaudertasche: 1000 Taler? OH, äh, ich wollte Sie nicht unterbrechen, Herr König.

Karl König: Nun, wie dem auch sei. Besonders freute uns das Leuchten der Kinderaugen und deren Lachen, wenn sie sich die aufregenden Folgen des Abenteuers ansahen. Durch die überspringenden Funken von Fantasie und Freude an der eigenen Welt der Träume und Kreativität, ist unser Städtchen wieder reicher geworden. Denn immer, wenn sich ein Herz erfreut, wird bei uns ein kleines Wesen der Freude und des Glücks geboren. Stellt euch nur einmal vor: Der Jäger berichtete mir, er sei eines nachts am blauen See entlanggewandert und habe dort kleine, leuchtende Elfen gesehen, wie sie über neblige Wellen tanzten!

Sehr freuen wir uns auch über liebe Einträge im Goldenen Buch der Stadt oder gar über eure Post. So haben wir einen Brief von Seryna bekommen, die mit 7 Jahren ihr erstes Märchen geschrieben hat! Und dieses dürfen wir euch nun zur Feier des letzten Ferientages präsentieren. Wir wünschen allen viel Vergnügen und freuen uns auch über weitere Zusendungen von Bildern und Geschichten. Euer Karl König.

Paul Plaudertasche: Ein allererstes Märchen? Eine Sensation! Exklusiv hier auf Flaggenstein nun die zauberhafte Geschichte von Seryna ….

Paul Plaudertasche: Mit diesem Happy End geben wir nun zurück ins Funkhaus. Das war für Sie Paul Plaudertasche aus Flaggenstein. Auf Wiedersehen.