Marionettenprojekt

Michas Mobiles Marionettentheater

Am 14. April 2015 öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang des kleinen Koffertheaters für unser „Marionettenprojekt“.

Zuvor waren mehrere Besuche in Schülergruppen bereits mit so viel Begeisterung aufgenommen worden, dass die Idee entstand, ein wenig „Mehr“ aus dem Spiel mit den Fadenpuppen zu machen.

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern vorrangig der Erich Kästner-Schule in Spardorf (Sonderp. Förderzentrum) wollen die Projektleiter Michael Kästner und Judith Träger versuchen, einen Marionettenfilm zu drehen. Vorlage bietet die Geschichte Abenteuer in Flaggenstein, Lektion 1: Wie man einen Drachen rettet. Weil das Spiel der Fadenpuppen viel Geschick erfordert und zudem auch noch eine Geschichte dazu erzählt wird, lassen wir uns viel Zeit. Dieses Stück live aufzuführen, ist zu schwierig und aufwändig, wie wir später noch in einzelnen Projektbeschreibungen erklären werden. Deshalb arbeiten wir mit verschiedenen Regietricks, die an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten werden. Wir können aber bereits stolz die 1. Folge mit dem Titel „Wie alles begann“ präsentieren. Drückt uns die Daumen, dass uns das Projekt auch weiterhin gelingt!

Flaggenstein Projektfoto 2

Viele Grüße, Michael Kästner.