Zielgruppe

Diese Homepage stellt vor allen Dingen die Arbeit an unserem Marionettenprojekt dar. Was zunächst als eine kleine, eher einmalige Idee für unsere Gruppenarbeit gedacht war, entwickelte sich rasch zu einem nachhaltigen Theaterprojekt.

Grundlage bildet die spannende Geschichte „Abenteuer in Flaggenstein, Lektion 1: Wie man einen Drachen rettet“. Dieses Kinderbuch ist nicht frei erhätlich oder verteilbar, sondern wird vom Autoren lediglich für das Marionettenprojekt kostenlos zur Verfügung gestellt. Sowohl ebook wie auch das Taschenbuch sind bei amazon erhältlich.

Wer diese Homepage aufmerksam durchliest, wird erkennen, dass der Schwerpunkt auf der Darstellung unseres Marionettenprojekts liegt. Die Beteiligten erleben dabei viel Spaß und Freude und entwickeln sich spielerisch weiter. Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schularten. Das Besondere an diesem mehrjährigen Projekt ist, dass es überwiegend von Schülerinnen und Schülern eines Sonderpädagogischen Förderzentrums durchgeführt wird. Die Mädchen und Jungen haben mit verschiedenen Lebensbedingungen zu kämpfen, weshalb ihre Eltern das Angebot annehmen, ihr Kind in die Erich Kästner-Schule in Spardorf zu schicken.

Im Projekt können die Schülerinnen und Schüler erleben und beweisen, dass sie bei richtiger Förderung Ergebnisse erzielen können, die weit über manche Erwartungen hinausgehen. Probleme sind vielfältig und unterschiedlich ausgeprägt: Entwicklungsverzögerungen, Legasthenie, Sprachprobleme, Besonderheiten in Konzentrations- und Wahrnehmung, innere Unruhe, motorische Probleme, das Erleben finanzieller Engpässe sind Beispiele für Hindernisse in einer leistungsstarken Gesellschaft.

Wenn Kinder an unserem Projekt teilnehmen, sind sie zunächst oft zurückhaltend und beobachtend. Versagensängste prägen die ersten Minuten. Figuren werden manchmal vor Schreck fallengelassen oder Utensilien gehen durch Unruhe und Aufregung zu Bruch. Im Laufe der Zeit gelingt die Integration neuer „SpielerInnen“ immer besser und so haben wir inzwischen eine feste Kerngruppe, die etwa einmal pro Woche an unseren Folgen arbeitet.

Wie wir das machen und was wir dabei alles Tolles erleben, davon erzählt diese Seite!

(c) Michael Kästner