Wache

Wenn Willi Wachtmeister einmal nicht auf Streife ist, um sich davon zu überzeugen, wie schön ruhig und friedlich es doch in Flaggenstein ist, findest du ihn in seiner Wache. Diese befindet sich am kleinen Markt und heißt Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen. In seinem Büro hängt eine Karte vom Städtchen und wenn es etwas Aufregendes aufzuklären oder zu merken gibt, markiert der Schutzmann die Stelle mit einem bunten Pin. In einem Regal sammelt Willi Wachtmeister alte und neue Fälle oder Besonderheiten. Er hat sogar extra einen Ordner für Fanpost und Bilder angelegt, denn seitdem er mit „Wie man einen Drachen rettet“ zum Filmstar wurde, hat er natürlich auch begeisterte Fans. Dann gibt es noch einen edlen Schreibtisch, an dem der Polizist auf der einen Seite und der Gast auf der anderen Seite sitzen kann. Interessanterweise sind die Fenster der Seite mit einem Gitter versehen. Aber nicht, weil es hier zu vielen Einbrüchen kommt oder die Wache vor dunklen Märchenwesen geschützt werden muss. Vielmehr haben es sich Kinder angewöhnt, auf dem kleinen Marktplatz Fußball zu spielen und da gingen doch einige Scheiben in Bruch. Mit den neuen Gittern ist jetzt alles wieder sicher.

In der Wache gibt es übrigens nur eine Zelle für kurze Aufenthalte. In Flaggenstein sind die Leute aber so brav, dass die Zelle manchmal nur als Käfig verwendet wird. Wenn die Bewohner von Flaggenstein in Urlaub fahren, passt Willi Wachtmeister solange auf ihre Tiere auf. Nein, nicht auf Meerschweinchen oder Hamster. Wir sind doch in Flaggenstein! Da würdest du staunen, welche zauberhaften Tiere hier leben. Wenn du magst, male uns doch einfach mal ein Fantasietier und schicke es an bild@flaggenstein.de!

Für die wirklich bösen Gesellen gibt es allerdings in der Burg den dunklen Kerker. Also, ihr Lieben: Immer schön brav bleiben 😉

(c) michael kästner

Wir benutzen Cookies. Durch die Nutzung stimmst Du dem zu. Weitere Informationen

Liebe/r Besucher/in dieser Seite. Die Cookieeinstellung für diese Webseite steht auf "erlaube cookies", um das bestmögliche Ansichtsergebnis zu erzielen. Wenn du weiter auf dieser Seite surfst oder auf OK klickst, stimmst du zu. Über deinen Browser kannst du einstellen, dass keine cookies akzeptiert werden. Weitere Hinweise zu dieser Seite und den Datenschutz findest du in Datenschutzerklärung und im Impressum.. Ich möchte betonen, dass die Anwendung von cookies meist durch Browser oder plugins (Zusatzfunktionen für unseren Blog) entstehen kann. Du kannst das Zulassen von Cooikies im Browser abstellen. So erreichst du mich: michaelkaestner@gmx.de Diesen Hinweis gebe ich, um Richtlinien einzuhalten. Aktualisiert: 15.01.2016 Und wann gibt es eine Richtlinie, dass Richtlinien den Menschen zur Freiheit verhelfen und diese ihn nicht in seinen Aktivitäten bremsen?

Schließen